Gesucht: Bauleiter(in) und Architekt(in)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für anspruchsvolle Bauvorhaben

eine/einen Bauleiter/-in

für die Leistungsphasen 6-9 (Architekt/-in, Bauingenieur/-in,
Techniker/-in, Polier/-in)

und

eine/einen Architekt/-in

für die Leistungsphasen 1-5 (Dipl.-Ing., M.A., B.A.)
jeweils in Vollzeit oder Teilzeit.

Telefon +49 4971 92910
mail@uiu-esens.de

Museum für Zukunft aufstellen

Es wird neu und es wird modern: Das Deutsche Sielhafenmuseum ist nun schon seit Entwick­lung des Masterplanes dabei, sich sozusagen umzukrem­peln. Seit Beginn des Jahres ist das Groot Hus, eines der drei Gebäude am Museumshafen, geschlossen. Dort bleibt fast kein Stein auf dem anderen. Parallel dazu werden nun auch das Kapitänshaus und die Alte Pastorei erneuert und inhaltlich neu konzipiert.

Dafür aber müssen alle Einrichtungen das gesamte nächste Jahr geschlossen blei­ben. “Wir freuen uns sehr, aber es gibt auch allerhand zu tun”, sagt Leiterin Dr. Heike Ritter-Eden. Aufgrund der Co­rona-Pandemie wurde das Ka­pitänshaus dieses Frühjahr erst gar nicht wieder geöffnet. Lediglich der Laden ist dort zugänglich. Auch der ist von der Schließung in 2021 betrof­fen. “Wir hoffen auf eine Über­gangslösung, schließlich sind wir der einzige Buchladen im Ort”, sagt Günter Ziemann. Wie er arbeiten 60 Frauen und Männer ehrenamtlich für das Museum. Sie gilt es – im wahrsten Sinne des Wortes – bei der Stange zu halten. “Wir haben einige, die jetzt tat­sächlich aufhören”, sagt die Museumsleiterin, die mit ihrer Stellvertreterin Dr. Julia Kaffarnik stetig versucht, den Kontakt zu den Ehrenamtli­chen zu halten.

Bis Ende 2020 sollen alle Museumsobjekte in der Ka­serne des Richthafenge­schwaders eingelagert sein, damit in der ersten Jahres­hälfte 2021 die bauliche Sanie­rung der beiden Museumsge­bäude Alte Pastorei und Kapi­tänshaus erfolgen kann. Gleichzeitig finden in diesen Gebäuden auch Umbaumaß­nahmen statt. Im Kapitäns­haus werden ein Behinderten­WC und museumspädagogische Räume eingebaut. In der Alten Pastorei werden neue Büroräume, ein Veranstal­tungsraum und ein Schauma­gazin eingerichtet. Von der Schließung nicht betroffen ist übrigens das Nationalpark­haus.

Derzeit wird außerdem die Ausschreibung für die Neuge­staltung des Außengeländes an der Alten Pastorei vorbe­reitet. Die Gestalterfirma und das Museum arbeiten derzeit intensiv an dem detaillierten Ausstellungskonzept und der Entwurfsplanung. Diese ist bis Jahresende für das Groot Hus abgeschlossen, bis Mitte 2021 auch für die anderen bei­den Museumsgebäude. Der Einbau des Ausstellungsmo­biliars erfolgt ab Juli 2021 in allen drei Museumsgebäu­den, die Objekte werden erst im Januar 2022 in die Ausstel­lung eingebracht. Am 7. November schließt das Museum, das im Frühjahr 2022 wieder eröffnet werden soll. ,.Dann gilt es zu zeigen, dass wir wieder am Markt sind – mit einem fast neuen Museum”, sagt Ritter-Eden.

Neue Website

Die Website wurde überarbeitet und erscheint jetzt im neuen Glanz. Unter Projekte sind unsere aktuellen Projekte zu finden. Auf der Unterseite »Aktuelles« erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um unser Büro.